Vollversammlung – General Assembly

Liebe Studierende, liebe Kolleg_innen,

wir laden herzlich zur Teilnahme an der Vollversammlung der Akademie am Dienstag 24.05.2022 von 13:00 bis 16.00 Uhr in der Aula ein.

Auch dieses Jahr hält die Akademie eine Vollversammlung ab, bei der alle Personengruppen der Akademie allgemeines Personal, künstlerischwissenschaftliches Personal und Studierende gemeinsam von Rektorat, Senat, ÖH, beiden Betriebsräten und AfG eingeladen sind, Fragen und Themen miteinander zu diskutieren, die für uns alle von Belang sind.

Der Vollversammlung steht dafür ein Thema als Leitmotiv voran, das uns ermöglichen soll, die vielfältigen Fragen, Herausforderungen und Verbesserungsmöglichkeiten gemeinsam zur Sprache zu bringen, zu bündeln und nach Lösungen zu suchen.

Heuer schlagen wir vor, darüber zu sprechen, was es bedeutet Unter Druck zu arbeiten und zu studieren.

Die Vollversammlung wird in drei Abschnitte aufgeteilt:

Der 1. Teil wird der Vorstellung der Themenstellungen gewidmet sein. Ein Impulsreferat zu
den Möglichkeiten der Gestaltung von Arbeitsprozessen ohne unnötigen Druck wird Klaus Neundlinger (Institute for Cultural Excellence, Austria) halten, der sich mit der „Kultur von Organisation und deren Beratung“ befasst und im Anschluss gemeinsam diskutiert wird.

Der 2. Teil sieht die Aufteilung in kleinere Gesprächsgruppen vor, in welchen einzelne Themen je nach Interesse diskutiert werden. Zur Auswahl stehen folgende Themen

 

  • Druck in der Lehre
  • Druck durch hierarchische Strukturen
  • Druck auf die Uni durch kompetitive Strukturen
  • Druck durch Optimierung und Selbstoptimierung
  • Druck durch unsichere Lebensbedingungen

Im 3. Teil werden die Ergebnisse aus den Gesprächsgruppen zusammengetragen und die wichtigsten Anregungen und weiteren Perspektiven herausgefunden.

Die Moderation übernimmt Gerda Kolb.
 
Alle Teilnehmer_innen sind für den Zeitraum der Vollversammlung vom Studium/Arbeitsplatz an freigestellt. Lehrveranstaltungen finden keine statt.

Beste Grüße im Namen des Vorbereitungsteams bestehend aus Rektorat, Senat, ÖH, Betriebsräten und AfG.