ÖH und Senat der Akademie der bildenden Künste Wien fordern den sofortigen Stopp von Abschiebungen nach Afghanistan

ÖH und Senat der Akademie der bildenden Künste Wien fordern den sofortigen Stopp von Abschiebungen nach Afghanistan Studierende an der Akademie akut von Abschiebung betroffen Wien (OTS) - Heute, Mittwoch, 6. Dezember 2017 soll eine Charterabschiebung nach Kabul durchgeführt werden, in deren Rahmen auch ein Studierender der Akademie abgeschoben werden soll. Weitere Personen sind gefährdet. Studierendenvertreter_innen und Senat verurteilen die Abschiebepraxis aufs Schärfste und Read more [...]

Wider_Stand statt Wieder_Tanzen – Gegen den Akademikerball!

Wider_stand statt Wieder_Tanzen - und wieder sich der rechtsextremen Tanzveranstaltung widersetzen - Gegen den Akademikerball! Vom 15. bis zum 29. Jänner finden Workshops und Treffen zur Vorbereitung auf die Aktionen gegen den dieses Jahr wieder stattfindenden Akademikerball statt. Alle weiteren Infos dazu im Kalender und hier: Widerstand_Faltflyer Read more [...]

Recht auf Bildung und Sprachen für alle statt Diskriminierung und Ausschluss!

22.12.2015 Gemeinsame Stellungnahme des Rektorates, des Senates und der ÖH der Akademie der bildenden Künste Wien zur beabsichtigten Novellierung des Asylgesetzes: Recht auf Bildung und Sprachen für alle statt Diskriminierung und Ausschluss! Rektorat, Senat und ÖH der Akademie der bildenden Künste Wien verurteilen die geplanten wiederholten Verschärfungen im Asylgesetz. Änderungen wie das sogenannte „Asyl auf Zeit“ widersprechen zutiefst dem Sinn der Genfer Flüchtlingskonvention Read more [...]

Gegen Verschärfungen im Asylgesetz und für unbefristeten Aufenthaltsstatus für Geflüchtete!

via: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20151222_OTS0017/gegen-verschaerfungen-im-asylgesetz-und-fuer-unbefristeten-aufenthaltsstatus-fuer-gefluechtete Die ÖH AkBild unterstützt die Stellungnahme der "IG Arbeitsbedingungen DaZ/DaF/Basisbildung" zum Asylgesetz Wien (OTS) - Die ÖH der Akademie der Bildenden Künste Wien unterstützt die Stellungnahme der „IG Arbeitsbedingungen DaZ/DaF/Basisbildung“ zum neuen Asylgesetz! Auch wir verurteilen die geplanten Änderungen im Asylgesetz Read more [...]

Rassistische Klassenjustiz im „Schlepperei“-Prozess

Wir rufen zur Beteiligung an der Demonstration „Gemeint sind wir alle“ am Tag der Menschenrechte am Mittwoch, den 10.12.2014 um 18.00 am Westbahnhof auf. Wir schließen uns der Forderung nach Abschaffung von § 114 Fremdenpolizeigesetz („Schlepperei“) und § 274 Strafgesetzbuch („Landfriedensbruch“) vorbehaltlos an.   Gegen Grasser wurde nie als Mitglied einer kriminellen Vereinigung ermittelt. In Österreich wiegt die Bezahlung eines 10 Euro-Bustickets von einem Flüchtling Read more [...]

Freispruch für alle angeklagten Refugees!

Im "Schlepperei"-Prozess ließ sich lediglich die Unprofessionalität der Exekutive beweisen.   Wien (OTS) - Wir erwarten mit Spannung das Urteil im Schlepperei-Prozess und hoffen auf einen Freispruch für unsere Freunde am heutigen Nachmittag. Wir rufen dazu auf, am heutigen Tag ein starkes Signal der Solidarität mit den Angeklagten, gegen die Kriminalisierung von Migration und Flucht und für die Abschaffung des rassistischen "Schlepperei"-Paragraphen §114 FPG zu setzen! "8 Monate U-Haft Read more [...]

Demo gegen die Kriminalisierung von Antifaschismus morgen

Updates zur Demo morgen: ▼ die Demo wurde genehmigt und startet um 18 Uhr bei der Pestsäule (nicht direkt am Stephansplatz), im beigefügten Bild ist die Route eingezeichnet ▼ es wird eine Rechtshilfe geben, die Nummer wird durchgesagt und verteilt werden ▼ Journalist_innen können sich beim Lautsprecherwagen informieren und mit unserer Pressesprecherin Interviews durchführen Hier nochmal die wichtigsten Punkte unseres Demokonzepts: ▸ wir möchten die Demo gerne bunt und offen Read more [...]

Förderrichtlinien Referat für politische antirassistische Praxis

Wir tragen mit unserer Unterstützung ausschließlich zum Nachweis der Lebenserhaltungskosten für das beantragte Jahr bei. Gefördert werden nur Studierende der Akademie der Bildenden Künste. Zum Zwecke der Solidarität gegenüber euren Studienkolleg_innen bitten wir euch den Betrag von mind. 1000 € selbst aufzubringen. Ganz wichtig! Bei  Verlängerungsanträgen im Inland muss dieser unbedingt vor Ablauf der Gültigkeit gestellt werden, sonst gilt er als Erstantrag und muss wieder aus dem Ausland Read more [...]

Statement des Referats für politische antirassistische Praxis zu diskriminierender Studiengebührenregelung

Die Hochschüler_innenschaft der Akademie der bildenden Künste Wien kritisiert die geplante „Neuregelung“ der Studiengebühren scharf – Regierung stellt untragbar diskriminierenden Zustand gegenüber Studierenden aus Drittstaaten wieder her Studiengebühren können an der massiven Unterfinanzierung des tertiären Bildungssektors nichts ändern. Sie erschweren den Hochschulzugang für sozial schwächere Studierende immens. Vielen Drittstaatsangehörigen Studierenden bleibt zusätzlich noch Read more [...]