hochschulpolitik

Advent, Advent: die #BildungBrennt

In der Mitte einer weltweiten Pandemie entschließt sich die Bundesregierung dazu das Leben von Studierenden NOCH schwieriger zu machen. Die Einführung von Mindeststudienleistungen, die Kürzung von Prüfungsantritten und viele weitere Neuerungen bedeutet verstärkten Leistungsdruck für viele Personen, die neben dem Studium arbeiten, Kind(er) haben, an psychischen Erkrankungen leiden, aus sogenannten “Drittstaaten” kommen, etc. Als ÖH stellen wir uns entschieden gegen die UG-Novelle Read more […]

ÖHs der österreichischen Kunstunis klar gegen die geplanten UG-Änderungen

Wien (OTS) – Wir, als Hochschulvertretungen der österreichischen Kunstuniversitäten, sprechen uns in aller Form gegen die zentralen Punkte der geplanten UG-Novelle aus! Mindest-ECTS pro Semester und eine potentielle Reduktion von Mehrfachinskriptionen auf maximal zwei Studien, entbehren jeglicher Studienrealität. Insbesonders für Studierende an Kunstuniversitäten stellen diese Änderungen massive Probleme für interdisziplinäres Forschen und Studieren sowie der Zugänglichkeit von und Bildungsgerechtigkeit Read more […]