Skip to content

Anmeldebescheinigung für EU-/EWR-Studierende #2

Meldeverpflichtung

Alle Personen, die in Österreich wohnen,  müssen sich innerhalb von drei Tagen beim zuständigen Meldeamt des Wohnsitzes im Inland anmelden (für Wien: https://www.wien.gv.at/verwaltung/meldeservice/stellen.html).


Welche Unterlagen brauche ich, um mich in Österreich zu melden?

  • Meldezettel (muss von der Vermieter_in und von der Mieter_in unterschrieben werden)
  • Ausweis

Mit Meldezettel und der Zulassung kann eine Selbstversicherung (für Studierende) abgeschlossen werden.


Was ist die Anmeldebescheinigung?

Unabhängig von der Meldeverpflichtung, müssen sich Studierende aus der EU/EWR binnen 4 Monaten nach Einreise bei der zuständigen Aufenthalts- und Niederlassungsbehörde melden und eine Anmeldebescheinigung beantragen. Wird keine Anmeldebescheinigung beantragt, kann dies eine Verwaltungsstrafe nach sich ziehen.


Welche Unterlagen brauche ich für die Anmeldebescheinigung?

  • Antragsformular
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Nachweis über eine alle Risiken abdeckende Sozialversicherung (z.B. Selbstversicherung für Studierende, Europäische Versicherungskarte)
  • Nachweis ausreichender Unterhaltsmittel (2020: für Alleinstehende rund 920 Euro monatlich, für Paare rund 1.380 Euro monatlich)
  • Zulassungsbescheid

Dokumente, die von EU/EWR-Behörden ausgestellt wurden, müssen nur von einer gerichtlich beeideten Dolmetscher_in übersetzt werden.


Verlängerung der Anmeldebescheinigung

Nach 5 Jahren ununterbrochenem und rechtmäßigem Aufenthalt in Österreich kann eine Daueranmeldebescheinigung beantragt werden. Mit der Daueranmeldebescheinigung sind EU/EWR-Bürger_innen österreichischen Staatsbürger_innen gleichgestellt.


Kann ich ein Familienmitglied mitbringen, das nicht EU/EWR-Bürger_in ist?

Familienangehörige* von EU/EWR-Bürger_innen, die selbst nicht EU/EWR-Bürger_innen sind, können eine Aufenthaltskarte beantragen. Folgende Dokumente sind für den Antrag notwendig:

  • Antragsformular
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Nachweis über eine alle Risiken abdeckende Sozialversicherung (z.B. Selbstversicherung für Studierende, Europäische Versicherungskarte)
  • Nachweis ausreichender Unterhaltsmittel (2020: für Alleinstehende rund 920 Euro monatlich, für Paare rund 1.380 Euro monatlich)
  • Heirats- oder Verpartnerungsurkunde, Geburtsurkunde

*Familienangehörige: Eltern, Kinder, Ehegatt_innen, Eltern der Ehegatt_in

Alle Urkunden müssen entweder beglaubigt (durch das jeweilige Außenministerium und die zuständige österreichische Vertretungsbehörde) oder mit Apostille versehen werden und sind durch eine gerichtlich beeidete Übersetzer_in in Österreich zu übersetzen.


Arbeiten

Personen aus EU/EWR-Ländern haben in Österreich einen unbeschränkten Arbeitsmarktzugang und brauchen keine Beschäftigungsbewilligung.

Personen mit einer Aufenthaltskarte haben ebenso einen unbeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt; sie können indessen eine Antrag auf Ausstellung einer Ausnahmebescheinigung beim AMS Esteplatz stellen, der ihnen diesen Status bestätigt.