IN SOLIDARITY WITH THE ACCUSED REFUGEES: do,4.12. office of the student union closed!

For english version please scroll down!

 

Liebe alle,

 

in Solidarität mit den 8 wegen Schlepperei Angeklagten bleibt das ÖH- Büro am 4. 12. geschlossen.

Der in Wiener Neustadt abgehaltene Prozess zeigt einmal mehr institutionalisierten Rassismus und die Bereitschaft, unerwünschte Menschen festzunehmen, anzuklagen und abzuschieben.

Für den bisherigen Lauf der Verhandlung waren Übersetzungsfehler, juristisch kaum begründete Untersuchungshaft und fehlende Belege für die Anklage wegen Schlepperei ein deutliches Zeichen für die Konstruktion der Vorwürfe, die nur mühsam aufrecht erhalten werden kann. Doch das macht nichts, denn wir befinden uns in einem Rechtsstaat, der seinerseits keine Legitimation mehr benötigt.

 

Umso wichtiger ist es, dass der Prozess und vor allem die Urteilsverkündung von möglichst vielen Menschen begleitet und thematisiert wird. Lasst uns die Repressionsbehörden wissen, dass ihr Handeln nicht unbeobachtet ist, nicht ohne Kritik bleibt. Das Gerichtsverfahren ist öffentlich. Um dabei zu sein, braucht es keinen Ausweis oder eine Genehmigung.

Vor dem Gerichtsgebäude wird es eine öffentliche Solidaritätskundgebung gegen Kriminalisierung von Migration geben. Mehr Infos hier:

https://www.facebook.com/events/1477672785788612/?fref=ts

 

Do, 4.Dezember 2014, 9 Uhr, Landesgericht Wiener Neustadt,

Schwurgerichtssaal (Zug um 08:03, Wien Meidling oder Zug um 12:03 für diejenigen, die nach der Mittagspause kommen wollen)

 

Nehmt euch Zeit, seid empathisch, lasst die Angeklagten nicht alleine! Zeigt eure Solidarität!

 

De-criminalize Migration!

SMASH §114 FPG !

 

Fahrtkosten werden von der ÖH erstattet! Kommt mit den Tickets zu den Büroöffnungszeiten ab Dienstag, 9. 12. (am mo,8.12. ist das büro wegen feiertag geschlossen)

 

mehr Infos unter:

solidarityagainstrepression.noblogs.org

prozess.report/fluchthilfe/

fluchthilfe.at

refugeecampvienna.noblogs.org

 

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

 

dear all,

in solidarity with the 8 people accused of „Schlepperei“ (human smuggling) the office of the student union will be closed on dec 4th, 2014.

The trial in Wiener Neustadt once more displays institutionalized racism and the readiness to put down, accuse and remove uncalled-for persons.

The curse of the trial showed mistakes in translation, barely justifiable detention before and during trial, and missing evidence for the constructed accusations of human smuggling. But the fact that these accusations are constructed doesn’t present a problem at all, since we find ourselves in a state that doesn’t require any further legitimization for its actions.

 

Because of this it is important many people are present and observe the trial and the decision. Let the authorities know their actions are not unobserved and will meet critique. The trial is open to everyone, there are no ID or other papers needed.

In front of the court building, there is going to be a public rally aganist criminalisation of migration! For more infos see: 

https://www.facebook.com/events/1477672785788612/?fref=ts

 

thursday,4th of december, 2014, 9.00, Landesgericht Wiener Neustadt, Schwurgerichtssaal

(train at 08:03, Wien Meidling or train at 12:03 for those coming after lunch break)

 

take the time, be empathetic, don’t let the accused down! Show your solidarity!

 

De-Criminalise Migration!

SMASH §114 FPG!

 

the student union will refund ticket costs! come by the office from tuesday, 9th december onwards with your tickets (on mon,8th the office is closed).

 

 

for more info see:

solidarityagainstrepression.noblogs.org

prozess.report/fluchthilfe/

fluchthilfe.at

refugeecampvienna.noblogs.org

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.