Wie läuft die Aufnahmeprüfung ab?

 

Die Aufnahmeprüfung ist eine kommissionelle Prüfung und gliedert sich im groben in zwei Teile, zunächst die Vorlage von Arbeitsproben und nach der ersten Entscheidung der Kommission, darauffolgend die “Künstlerische Klausurarbeit zum Nachweis der kreativen Begabung mit abschließendem Gespräch“ – sprich während dreier Tage Erstellen von Arbeiten an der Akademie und persönliche Gespräche mit den Fachbereichen. Danach entscheidet die Kommission nochmal und ihr erfahrt wieder per Aushang und Mail über die Aufnahme.
 

Der erste Schritt ist zunächst die Anmeldung/Registrierung über das Akademie-Online System – das genaue Zeitfenster innerhalb dessen eine Registrierung für die Zulassungsprüfung möglich ist und weitere Termine und Fristen, findet ihr auf der Website der Akademie.

 

>>>>Hier wählst Du aus drei Fachbereichsgruppen deine gewünschte Richtung aus. Wenn dich Fachbereiche aus unterschiedlichen Fachbereichsgruppen interessieren, musst du dich mehrmals anmelden.
 
Du hast die Möglichkeit deine Arbeiten persönlich, oder per Post zu senden. Vorsicht beim Senden von Arbeiten per Post, werden diese von der Akademie nicht zurückgeschickt.

 

Im nächsten Schritt werden die Arbeiten von der Kommission gesichtet und es findet die ersten Auswahl statt. Anschließend erfolgt die Verständigung der Bewerber_innen, die für den zweiten Teil der Prüfung zugelassen sind per Email und Aushang an der Akademie.

 

Vor dem zweiten Teil der Zulassungsprüfung werden die Bewerber_innen verständigt, um dann drei Tage lang an der Akademie zu frei wählbaren Themen zu arbeiten – während dieser Zeit finden die Gesprächstermine mit Professor_innen statt. Am Ende dieser drei Tagen entscheidet die Kommission über die Aufnahme. Danach werden die zugelassenen Personen wieder per Email und Aushang verständigt.

 

Die genaue Übersicht über den Ablauf und Termine zur Zulassungsprüfung findet ihr immer auf der Akademie Website unter Studium>Studienrichtungen>bildende Kunst.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar