Skip to content

Referat für Bildungspolitik


Kontakt via: oehbipolreferat@akbild.ac.at


The core tasks of the Education and Politics Department are observation, analysis, and active participation in shaping Austrian education policy. Furthermore we provide counseling on: study law, study fees and fee of the Austrian Student Union,  exams, enrollment restrictions of the Academy.

The  Educational and Politics Department is represented in the following (university) committees:

  • Conference of the Chairpersons of the Students’ Unions
  • Senate and working group for the preparation of the senate

For legal counseling please see: https://www.oeh.ac.at/en/counseling

Aufgaben

Die Kernaufgabe des Bildungspolitischen Referats ist die Beobachtung, Analyse und aktive Mitgestaltung der österreichischen Bildungspolitik. Darüber hinaus beraten wir zu den Themen Studiengebühren und ÖH-Beitrag, Prüfungsrecht, Zugangsbeschränkungen der Akademie. Das Referat für Bildungspolitik ist in folgenden (universitären) Gremien vertreten: Vorsitzendenkonferenz der Hochschüler:innenschaften Senat u. AG zur Senatsvorbereitung Für eine juristische Beratung wendet Euch bitte an: https://www.oeh.ac.at/bipol

19.10. – Climate Action Day

The OH takes part at the Climate Action Day: 10:00-13:00 Banner-making workshop – what should be the academy students’ statement on climate justice? What should the academy actually be doing to be more climate neutral and sustainable? How should we push our institution to change their behavior. Let’s come together and talk about this while we work on our statements. Together we will make Banner in a sustainable way. Workshop zum Bannermachen – wie soll das Statement der Akademiestudenten zur Klimagerechtigkeit aussehen? Was sollte die… 

What do you think? – Reelection of the rector

Poll about the Rector’s Reelection – read the Statement of the rector about reelection Please consider for your answers the last two years   Foto: Theresa Wey

FREQUENTLY ASKED QUESTIONS (FAQ) ZUR UG-NOVELLE

Zur Verfügung gestellt vom Bildungspolitischen Referat der Österreichischen Hochschüler- und Hochschülerinnenschaft Download als PDF: UG-Novelle FAQ Es war immer wieder die Rede von einer Beschränkung der Studien, welche von Student_innen belegt werden können. Wird diese eingeführt? Nein, eine solche Beschränkung wird nicht eingeführt. In der Novelle erfolgt bei Nichterreichen der Mindest-ECTS eine Exmatrikulation, ist diese auch rückwirkend wirksam? Nein, die Maßnahmen sind mit Inkrafttreten der Novelle gültig für alle Studierenden, welche ein neues Studium (Bachelor- oder Diplomstudium) an einer österreichischen Universität beginnen ab dem Wintersemester… 

Transnationale Bildungskämpfe und nationale Verfehlungen

Ein Kommentar zur Universitätsgesetz-Novelle Stürmisch geht es zu in den hochschulpolitischen Landschaften dieser Tage. Wer die Beispiele dafür verfolgt, dass der universitäre Raum politisch umkämpft und derzeit vielerlei Angriffen ausgesetzt ist, sieht wie in Ungarn massiver politischer Einfluss von rechts auf die Hochschulstruktur ausgeübt wird, wie in bayrischen Hochschulen Selbstverwaltungsstrukturen abgebaut, in Griechenland Proteste gegen eine geplante Reform des Bildungsgesetzes verboten und in der Türkei Parteifunktionäre auf Rektoratsposten gesetzt werden. Das hiesige Pendant solcher Angriffe reiht sich in einen transnationalen Trend ein. Das österreichische Bildungsministerium… 

Interlinked Struggles: University Protests in Athens, Budapest and Munich, April 20th, 2021, 7pm

April 20th, 2021, 7 pm English ZOOM link: Topic: University Protests in Athens, Budapest and Munich Time: April 20, 2021 7 pm, Vienna Join Zoom Meeting https://us02web.zoom.us/j/85088942489?pwd=SmU2aE1SZXBtOHYxZnlrUTJpVnRFUT09 Meeting ID: 850 8894 2489 Passcode: iEf4zx In our last discussion in this event series, we brought together positions from the current university struggle against the new universities law in Austria (with participants from AK non-EU Students / bildung brennt) as well as participants from the university struggle from ca. ten years ago in Austria. In an attempt… 

Interlinked Struggles: University Protests in Austria, 2009 and Today

scroll down for an English version Mit der aktuellen Einführung der neuen UG Novelle sehen wir eine weitere Runde von Reformen, die die Rechte und den Zugang von Studierenden und Lehrenden sowie die demokratischen Strukturen innerhalb der Universität radikal beschneiden. Während es derzeit einerseits zahlreiche Einsprüche gegen den Eingriff dieser Reformen in das Prinzip der Autonomie der österreichischen Universitäten gibt, sind andererseits auch große bundesweite Proteste entstanden, die deutlich machen, dass es notwendig ist, noch lange nicht klein beizugeben. Allerdings haben Menschen, die gerade erst… 

Stellungnahme zur HSG-Novelle

Der vorliegenede Gesetzentwurf bringt einige Änderungen und Klarstellungen in die Struktur und Arbeitsweise der ÖH. Wir begrüßen einiges, kritisieren aber auch ein paar Punkte und regen Erweiterungen an. Hier findet Ihr unseren Kommentar zur HSG_Novelle und hier die aktuell gültige Fassung im RIS

Stellungnahme der Hochschüler_innenschaft AkBild zur UG-Novelle 2020/21

Der hier vorliegende Gesetzesentwurf, bringt neben einigen Klarstellungen und nützlichen Ergänzungen, in Summe massive Verschlechterungen für den gesamten Hochschulsektor. Aus unserer Sicht wurde das Ziel eines lebensnahen Studienrechts keineswegs durch diese Novelle erreicht, sondern Ausschlussmechanismen im Bildungssystem etabliert und dem seit Jahrzehnten andauernden Prozess einer leistungsorientierten und zunehmend entdemokratisierten Hochschullandschaft Vorschub geleistet. Bestrebungen nach Bildungsgerechtigkeit aller und Autonomie der Hochschulen sind als rezessiv – im besten Fall stagnierend zu bewerten und an wichtigen Punkten im Gesetzestext wurde verabsäumt den Herausforderungen unserer Zeit in einem gesetzlichen… 

Advent, Advent: die #BildungBrennt

In der Mitte einer weltweiten Pandemie entschließt sich die Bundesregierung dazu das Leben von Studierenden NOCH schwieriger zu machen. Die Einführung von Mindeststudienleistungen, die Kürzung von Prüfungsantritten und viele weitere Neuerungen bedeutet verstärkten Leistungsdruck für viele Personen, die neben dem Studium arbeiten, Kind(er) haben, an psychischen Erkrankungen leiden, aus sogenannten “Drittstaaten” kommen, etc. Als ÖH stellen wir uns entschieden gegen die UG-Novelle 2021 mit einem Protest am Samstag! In the middle of a worldwide pandemic, the federal government decides to make the lives of students…