Recht auf Stadt Treffen @ÖH Bildende

Wann:
5. November 2014 um 18:00 – 21:00
2014-11-05T18:00:00+01:00
2014-11-05T21:00:00+01:00
Wo:
Schillerplatz 1, E5 - ÖH Büro aka d3zentr4le
Schillerplatz 3
1010 Wien
Österreich

offenes Treffen der „Recht auf Stadt“ Vernetzung Wien;

Austausch und Vernetzung zu aktuellen Themen rund um Gentrifizierung, steigende Mieten, Zwangsräumungen, öffentlichen Raum, Leerstand, selbstorganisierter Stadt und damit verbunden Themen.

Recht auf Stadt?
Das Konzept „Recht auf Stadt“ wurde in den 1960er Jahren von dem französischen Soziologen Henri Lefèbvre entwickelt, vor allem in seinem Buch „Le droit à la ville“ von 1968 (leider nicht auf deutsch erschienen).

Nach Andrej Holm[1] beinhaltet das zunächst sehr vage erscheinende Recht auf Stadt bei Lefebvre verschiedene konkrete Rechte:

das Recht auf Anwesenheit
das Recht auf Aneignung
das Recht auf Gebrauchswerte
das Recht auf Zugang und Zentralität
das Recht auf Differenz
das Recht auf die „schöpferischen Überschüsse des Städtischen“

http://wiki.rechtaufstadt.net/index.php/Recht_auf_Stadt_%28Konzept%29

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.