Call for Project Funding: Consumerism into Sustainability – Sustanability into Consumerism – How to consume more sustainability?

(für Deutsch bitte nach unten scrollen)

Obviously playing with words we want to open a problematic of contradicting moments, when in our intention towards development we are confronted with opposite processes: restraining growth and sustaining the resources we have. Once every creator (maybe?) can hit the wall of their own ethical values, how much more each of us is ready to expand, knowing that resources have to be divided equally between all the participants of communication, consumption and life in general. Which way of playing will one choose?

Let’s think about a tricky dilemma – making a choice between high speed and nature(al) harmony? To be the One who takes it all or one who share within the community? Self-limitations are the most invisible thing one can grasp in presence of the material world. To consume more in a recyclable manner does not mean to degrow. Let’s talk about contradictions. Let’s talk about values. Let’s talk about unity with non-human actors. Let’s be part of a common landscape, where at least we are ready to discuss this topic.

Deadline for applications: 31st of December
Jury meeting: in the 2nd week of January

Project guidelines: https://www.oehakbild.info/guidelines-for-project-funding-richtlinien-fuer-projektfoerderung/


Konsumismus der Nachhaltigkeit – Nachhaltigkeit des Konsumismus – Wie kann man mehr Nachhaltigkeit konsumieren?

Offensichtlich spielen wir hier mit Worten und wollen eine Problematik von zwei widersprüchlichen Momente aufzeigen, in denen wir in unserer Absicht uns (weiter) zu entwickeln, mit gegensätzlichen Prozessen konfrontiert werden: Begrenzung des Wachstums und Erhaltung der Ressourcen die wir haben. Jede_r Schöpfer_in kann (vielleicht?) an die Mauer der eigenen ethischen Werte stoßen, wenn dies passiert stellt sich die Frag, wie viel mehr jede_r von uns bereit ist zu expandieren, in dem Wissen, dass die Ressourcen gleichmäßig zwischen allen Teilnehmer_innen der Kommunikation, des Konsums und des Lebens im Allgemeinen aufgeteilt werden müssen und sollten. Für welche Spielart wird man sich entscheiden?

Lasst uns über ein heikles Dilemma nachdenken – die Wahl zwischen hoher Geschwindigkeit und Harmonie mit der Natur. Die Person zu sein, die sich alles nimmt oder diejenige, die innerhalb der Gemeinschaft teilt.
 
Selbstbeschränkungen sind das Unsichtbarste, was man in der Gegenwart der materiellen Welt begreifen kann. Mehr zu konsumieren auf eine wiederverwertbare Art und Weise bedeutet nicht weniger zu konsumieren . Lasst uns uns über Widersprüche sprechen. Reden wir über Werte. Reden wir über die Einheit mit nicht-menschlichen Akteuren. Lasst uns Teil einer gemeinsamen Landschaft sein, in der wir zumindest bereit sind, über dieses Thema zu diskutieren.

Deadline für Einreichungen: 31st of December
Jurysitzung: im Lauf der 2. Jänner-Woche

Richtlinien für die Projektförderung: https://www.oehakbild.info/guidelines-for-project-funding-richtlinien-fuer-projektfoerderung/