AUSSCHREIBUNG: Die ÖH sucht Verstärkung im Referat für Queer*feministische Politik

 
Ab dem Sommersemester 2017 wird eine der beiden Stellen im  Referat für Queer*feministische Politik neu besetzt. Bitte bewirb dich nur, wenn du für mindestens 3 Semester mitarbeiten kannst und möchtest.
 
 
 
Aufgaben:
 
Vernetzung und Austausch mit anderen queeren und feministischen Referaten an anderen Universitäten (zur Zeit ist offen, ob diese Vernetzung fortgeführt wird)
 
– Vernetzung und Austausch mit dem Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen an der Akademie
 
– Vernetzung und Austausch mit LGBTI+ Organisationen (derzeit gibt es verstärkt Austausch mit nageh: http://nageh-tdoch.tumblr.com/)
  
– Entwicklung von Projekten zu den Themen: Diversity/ Feminismus/ Antidiskriminierung/ Queer-Politics
 
– Verwaltung des Referats-Budgets
 
– Einbringen von Anträgen für Projektvorschläge in die Universitätsvertretung (UV)
 
– Durchführung von Projekten nach Beschlüssen der UV.
 
– Teilnahme an den monatlichen UV-Sitzungen

Beispiele für Aktivitäten des queer-fem-Referats der letzen Jahre sind:  flit* Filmabende in externen Locations, Fahrradreperatur-Tage für F*L*I*T* in den Räumen der ÖH, Kunst- und Flohmarkt am Schillerplatz.
 
 
Das queer-fem*-Referat besteht aus 2 Personen, die die Interessen der Studierenden in Hinblick auf queere und feministische Politik vertreten. Für Aufwendungen im Rahmen dieser Tätigkeit steht Dir eine Aufwandsentschädigung in der Höhe 150 Euro/Monat zu.
 
Bewirb dich bitte schriftlich mit einem kurzen Konzept wie du deine Arbeit anlegen willst und etwas Info über dich und schicke deine Bewerbung bis zum 28. Februar 2017 mit dem Betreff „Bewerbung Referent_in für Queer*feministische Politik“ an oeh@akbild.ac.at
 
Wir freuen uns auf deine Bewerbung!
Marianne + ÖH Team

 

Comments are closed