AUSSCHREIBUNG GEGEN-KULTURREFERAT / FRIST VERLÄNGERT BIS 31. JÄNNER!!!

NEUE FRIST 31. JÄNNER

Es werden 2 Personen gesucht, die ab März 2017 das Referat betreuen.

Monatliche Aufwandsentschädigung: 150€
Sachaufwand pro Semester: 300€

AUFGABENBEREICHE:

DAUERHAFT

• Betreuung des e-mail Accounts des Referates
• Interne e-mail Kommunikation mit der ÖH (Vorsitz, Büro, Finanzreferat etc.)
• Anwesenheit bei den monatlich stattfindenden Sitzungen der Universitätsvertretung (UV)
• Austausch mit anderen Kunst- und Kulturinstitutionen (z.B. IG Bildende Kunst, VBKÖ…)
• Kommunikation mit dem Finanzreferat in Bezug auf Auszahlung von Förderungen
• Beratung von Studierenden in Bezug auf Fördermöglichkeiten und Bereitstellen von Infos zu diversen Fördermöglichkeiten (z.B. Stadt Wien, Ministerien, etc.)

1 MAL IM SEMESTER

• Organisation der Projektförderung im Umfang von ca. 8000€ pro Semester für studentische Eigeninitiative: Ausschreibung, Durchsehen der Einreichungen, Organisation der Jury und Jurysitzung, Nachbearbeitung
• Verfassen eines Arbeitsberichtes alle ein bis zwei Semester
• Förderungsdokumentation
• und weitere Projekte, die ihr gern umsetzen wollt!

Die Aufgaben im GegenKulturreferat sind selbstverantwortlich umzusetzen, deshalb können sich die Kriterien und der Ablauf der Aufgaben je nachdem, was die Menschen im Referat erarbeiten, ändern. Die Förderungsbetreuung ist ein zentraler Punkt und auch spannend, da man einiges von der Arbeit von Kolleg*innen mitbekommt und selbst Rahmenbedingungen für die Förderung gestalten kann. Der Schwerpunkt der Förderung liegt auf queerfeministischen, nachhaltigen, partizipativen Umsetzungen. Wir wünschen uns, dass sich interessierte Personen mit dieser Ausrichtung identifizieren können.

Wenn du Interesse hast, dich für mindestens 2 Semester einzubringen, dann bewirb dich bitte mit einem kurzen Motivationsschreiben unter: oeh@akbild.ac.at

Bewerbungsfrist: 31. Jänner 2017

GegenKulturreferat

 

Comments are closed