Kurzinfos zur Senatssitzung am 15.3.2016

Kurzinfos zur Senatssitzung am 15.3.2016

Der Senat ist neben Rektorat und Universitätsrat eines der Leitungsorgane der Universität. Als ÖH entsenden wir 6 Stimmberechtigte Personen in den Senat.
Mehr zur ÖH, Gremienarbeit und dem Senat findet ihr unter: http://www.oehakbild.info/was-ist-die-oeh/
Wir möchten die Senatssitzungen für euch transparenter machen und euch einen Einblick in die Senatsarbeit geben. Das Folgende ist kein vollständiges Protokoll, sondern eine subjektive Auswahl von Punkten, die für Studierende interessant sein könnten. Falls euch die vollständigen Protokolle der Senatssitzungen interessieren, könnt ihr im ÖH-Büro vorbeikommen und diese einsehen.

Prinzipiell sind Gäst_innen (etwa Studierende) auch direkt bei den Senatssitzungen willkommen.
Wenn du Interesse an der Senatsarbeit hast, kannst du dich unter oeh@akbild.ac.at melden.

Die nächste Sitzung findet am 12.4.2016 im Sitzungssaal statt – 1., Schillerplatz 3.

Einblick und kurze Zusammenfassung von Diskussion/ Punkten der Senatssitzung am 15.3.2016

Top 1 – Berichte
Bei der Hochschulkonferenz wurde im Rahmen der Hochschulraumstrukturmittel Verordnung über ein Ergänzungsheft gesprochen, das Kriterien für eine Förderung von Doktorand*innen definiert. Die Doktoratsstudiengänge der Akademie – wie alle Hochschulen – erfüllen diese Richtlinien nicht.

// Es wird über diesen Kriterienkatalog diskutiert und kritisiert, dass dieser stark in den Curricula einzugreifen versucht und zu einer schleichenden Verschulung und einer Abhängigkeit von diesem Fördergeld führen könnte.///

Top 2 – Senatswahl
Die Wahl des Vorsitzes des Senats für die Funktionsperiode 2016 – 2019 soll am 4.10. stattfinden.

Top 3 Berufungskommission
In die Berufungskommission der Professur für „Epistemologie und Methodologie künstlerischer Produktion“ (PhD-Programm) werden 5 Mitglieder von den Professor*innen und 2 Vertreter*innen des Mittelbaus entsendet. Die Studierenden werden in dieser Kommission mit 2 Mitgliedern vertreten sein.

Top 4 Akademiestipendien/ Lehraufträge
Es wird kritisiert, dass Änderungen in den Richtlinien der Akademiestipendien vorgenommen wurden und nun nur noch Professor*innen und nicht mehr Angehörige des Mittelbaus Empfehlungen für Studierenden schreiben dürfen. Außerdem wurde darüber diskutiert, dass bei Lehraufträgen nur noch Seminare und keine Vorlesungen mehr vergeben werden, wodurch die Bedingungen für die Lehrenden verschlechtert werden.

–––––––––––––––––——————–
Referat für Bildungspolitik
Hochschüler_innenschaft

Akademie der bildenden Künste
Schillerplatz 3
1010 Wien