Innovationspreis 12 der freien Kulturszene Wiens

Mit der Ausschreibung des Innovationspreises der freien Kulturszene  
Wiens lädt euch die Interessensgemeinschaft Kultur Wien (IG Kultur  
Wien) dazu ein künstlerische und kulturelle Projekte einzureichen.

Einreichfrist: 15. März – 15. Mai 2012
Mit der Ausschreibung des Innovationspreises der freien Kulturszene Wiens lädt euch die Interessensgemeinschaft Kultur Wien (IG Kultur  
Wien) dazu ein künstlerische und kulturelle Projekte einzureichen.

Einreichfrist: 15. März – 15. Mai 2012

Der partizipativ vergeben Preis soll einen Blick darauf bieten, was in  
der Stadt Wien abseits von touristischer Kultur passiert. Dabei gilt  
der Blick vor allem jenen Projekten und Initiativen, die wenig oder  
kein Geld von der Stadt bekommen. Fehlende Wertschätzung für die freie  
und autonome Kulturszene ist aber nichts, was sich nur durch den  
Mangel adäquater Förderungen festmachen lässt – auch der Zugang zu  
Räumen und Ressourcen sowie eine fehlende Gesprächsbereitschaft über  
Themen freier und autonomer Kulturschaffenden sind systematisch für  
die Wiener Politik. Der Preis soll dazu dienen all diese Projekte und  
ihre Anliegen sichtbarer zu machen.
Wir sind gespannt auf eure Einreichungen, eure Beweggründe und  
Motivationen, was euch trotz der oft widrigen Umstände aktiv bleiben  
lässt. Wie bei den letzten Innovationspreisen freuen wir uns auf die  
große Bandbreite verschiedenster Ansätze und Zugänge und werden euch  
dabei unterstützen eure Netzwerke und Initiativen in Wien sichtbarer  
zu machen.

Die Kategorien:

1. Projekte in der Stadt Wien
Honoriert werden in dieser Kategorie unabhängige Projekte, die in der  
Stadt Wien realisiert wurden. Die Projekte können sowohl von  
Einzelpersonen wie auch von Gruppen, Initiativen und Kooperationen  
eingereicht werden, deren organisatorischer und rechtlicher Sitz in  
Wien ist und deren eingereichte Projekte in Wien stattfinden oder  
wienspezifisch konzipiert sind.

Preishöhe: 3.500,- Euro

2. Internationaler Austausch
Einreichungen in dieser Kategorie sind Austausch-, Vernetzungs- und  
Kooperationsprojekte der freien Kulturszene der Stadt Wien mit  
internationalen ProjektpartnerInnen. Die Projekte sollten sowohl in  
Wien wie auch im internationalen Raum stattfinden. Der der/die  
Projekteinreichende/n müssen in dieser Kategorie ihren/seinen  
organisatorischen und rechtlichen Sitz in Wien haben sowie mindestens  
eine/n internationalen ProjektpartnerIn vorweisen, der/die nachhaltig  
in das Projekt einbezogen ist.

Preishöhe: 3.500,- Euro

Die Preisvergabe erfolgt nach einem partizipativen Wahlmodus, an dem  
sich alle Einreichenden sowie alle Mitglieder der IG Kultur Wien  
beteiligen können.

Übrigens: Der Preis wird biennal vergeben. Der letzte  
Innovationspreis hat demnach 2010 stattgefunden und ihr könnt auf der  
Homepage der IG Kultur Wien die Ergebnisse der letzten Jahre und die  
Einreichungen betrachten.

Kontakt:

IG Kultur Wien,
Gumpendorfer Straße 63B, 1060 Wien
Tel.: +43-1-236 23 14
Mail: innovationspreis(at)igkulturwien.net
Homepage: www.igkulturwien.net
Der partizipativ vergeben Preis soll einen Blick darauf bieten, was in  
der Stadt Wien abseits von touristischer Kultur passiert. Dabei gilt  
der Blick vor allem jenen Projekten und Initiativen, die wenig oder  
kein Geld von der Stadt bekommen. Fehlende Wertschätzung für die freie  
und autonome Kulturszene ist aber nichts, was sich nur durch den  
Mangel adäquater Förderungen festmachen lässt – auch der Zugang zu  
Räumen und Ressourcen sowie eine fehlende Gesprächsbereitschaft über  
Themen freier und autonomer Kulturschaffenden sind systematisch für  
die Wiener Politik. Der Preis soll dazu dienen all diese Projekte und  
ihre Anliegen sichtbarer zu machen.
Wir sind gespannt auf eure Einreichungen, eure Beweggründe und  
Motivationen, was euch trotz der oft widrigen Umstände aktiv bleiben  
lässt. Wie bei den letzten Innovationspreisen freuen wir uns auf die  
große Bandbreite verschiedenster Ansätze und Zugänge und werden euch  
dabei unterstützen eure Netzwerke und Initiativen in Wien sichtbarer  
zu machen.

Die Kategorien:

1. Projekte in der Stadt Wien
Honoriert werden in dieser Kategorie unabhängige Projekte, die in der  
Stadt Wien realisiert wurden. Die Projekte können sowohl von  
Einzelpersonen wie auch von Gruppen, Initiativen und Kooperationen  
eingereicht werden, deren organisatorischer und rechtlicher Sitz in  
Wien ist und deren eingereichte Projekte in Wien stattfinden oder  
wienspezifisch konzipiert sind.

Preishöhe: 3.500,- Euro

2. Internationaler Austausch
Einreichungen in dieser Kategorie sind Austausch-, Vernetzungs- und  
Kooperationsprojekte der freien Kulturszene der Stadt Wien mit  
internationalen ProjektpartnerInnen. Die Projekte sollten sowohl in  
Wien wie auch im internationalen Raum stattfinden. Der der/die  
Projekteinreichende/n müssen in dieser Kategorie ihren/seinen  
organisatorischen und rechtlichen Sitz in Wien haben sowie mindestens  
eine/n internationalen ProjektpartnerIn vorweisen, der/die nachhaltig  
in das Projekt einbezogen ist.

Preishöhe: 3.500,- Euro

Die Preisvergabe erfolgt nach einem partizipativen Wahlmodus, an dem  
sich alle Einreichenden sowie alle Mitglieder der IG Kultur Wien  
beteiligen können.

Übrigens: Der Preis wird biennal vergeben. Der letzte  
Innovationspreis hat demnach 2010 stattgefunden und ihr könnt auf der  
Homepage der IG Kultur Wien die Ergebnisse der letzten Jahre und die  
Einreichungen betrachten.

Kontakt:

IG Kultur Wien,
Gumpendorfer Straße 63B, 1060 Wien
Tel.: +43-1-236 23 14
Mail: innovationspreis(at)igkulturwien.net
Homepage: www.igkulturwien.net

Dieser Beitrag wurde unter Ausschreibungen, wir informieren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.